Wie wir Zeitgeist-Themen erstellen

Jeden Monat begutachtet das Werthstein Institut alle aktuellen Zeitgeist-Themen und diskutiert die neuesten Trends in Wirtschaft, Technik und Politik.

Davon ausgehend besprechen wir die allgemeine Lage auf den internationalen Kapitalmärkten und definieren neue Zeitgeist-Themen, die wir in der nächsten Runde des Werthstein-Instituts diskutieren. Verfolgen Sie, wie das Team des Werthstein Instituts aktuelle Marktentwicklungen sieht, was es für die Zukunft erwartet und wie es die präsentierten Zeitgeist-Themen beurteilt.

Zeitgeist-Themen sind nicht nur Beschreibungen von Wachstumstrends. Sie enthalten auch einen oder mehrere passende ETFs oder eine Sammlung individueller Aktien, in die Sie investieren können, um von diesem Trend zu profitieren.

Diese Anlageinstrumente wurden nach den Qualitätskriterien unserer Portfoliomanager sorgfältig überprüft und ausgewählt, darunter Volatilität, Marktkapitalisierung und Liquidität. Wir vermeiden sogenannte Penny Stocks und überbewertete Aktien. Wenn wir von Fonds Gebrauch machen, achten wir – abgesehen von anderen Kriterien wie dem Investitionsvolumen des Fonds – speziell auf die so genannte Total Expense Ratio (TER), die Aufschluss über die Kosten des Fonds gibt, wodurch die Gewinne reduziert werden.

Ein Werthstein-Portfolio enthält zum Zeitpunkt der Anlage niemals mehr als 10 Prozent des Portfoliowertes in nur einem Zeitgeist.

Unterstützung durch unser Expertenteam

Wir verfolgen Ihre Anlagen und helfen Ihnen, nicht nur zu entscheiden, was Sie kaufen sollen, sondern auch wann Sie verkaufen sollen. Zeitgeist-Themen von Werthstein sind professionelle Anlageideen. Ideen, die Ihnen helfen, ein ausgeglichenes Portfolio zu erstellen, das die Zeitgeist-Themen enthält, an die Sie glauben – genau zugeschnitten auf Ihre persönliche Risikobereitschaft.

Wir wählen sorgfältig jene Anlagen aus, die sich dafür eignen, von einem Zeitgeist zu profitieren. Dazu haben wir einen Prozess entwickelt, der eine detaillierte quantitative Analyse mit den weltweiten Erwartungen der Analysten kombiniert. Jeden Monat begutachtet unser sachkundiges Team jeden Zeitgeist und verfolgt die Märkte.

Einfach und schnell

Werthstein wurde für Ihr Smartphone entwickelt. Werthstein kombiniert visionäre Investitionsideen mit professionellem Portfoliomanagement. Und insbesondere ist Werthstein einfach in der Handhabung. Langfristige Zeitgeist-Themen und aktuelle Analysen werden in deutlichen, kurzen Videos und Texten präsentiert. Sobald Sie sich entschieden haben, können Sie mit nur einem Klick anlegen. Wir bieten Ihnen eine monatliche Pauschalgebühr an, die unabhängig von Ihrer Anlagesumme ist. Unsere Partnerbank verrechnet keine Transaktionsgebühren, diese sind in der Depotgebühr bereits enthalten. Wir verdienen nicht an den Finanzprodukten, in die Sie investieren – unsere einzige Motivation ist, Ihren Anlagebedürfnissen zu entsprechen.

Eröffnen Sie Ihr Konto online und beginnen Sie, Ihr Portfolio zu erstellen. Es kostet Sie nur zehn Minuten.

Wie Sie mit Werthstein anlegen

Ihr Werthstein Portfolio besteht neben Zeitgeist-Themen, die Sie frei auswählen können, außerdem aus dem so genannten Basisportfolio: eine breit diversifizierte Anlage in internationalen Aktien und auf Euro lautenden Anleihen.

Wenn Sie sich bei Werthstein zum ersten Mal anmelden, können Sie eine Auswahl an Zeitgeist-Themen erstellen. Sie können Ihre Auswahl auch später treffen und Ihre Anlagesumme zu Beginn im Basisportfolio belassen. Sobald Sie sich für eine Zeitgeist-Investition entscheiden, werden wir einen Teil Ihres Basisportfolios eintauschen, um Ihre Zeitgeist-Themen unterzubringen. Dabei fallen keine zusätzlichen Transaktionskosten an. Sie können jederzeit Zeitgeist-Themen entfernen oder hinzufügen. Das Team des Werthstein Instituts wird Ihnen mitteilen, wenn neue Zeitgeist-Themen seiner Meinung nach attraktiv sind und wenn bestehende Zeitgeist-Themen verkauft werden sollten.

Immer wenn Sie ein Zeitgeist-Thema auswählen, erhalten Sie von uns eine Berechnung der für Ihr Portfolio optimalen Summe. Sie können diese Summe bestätigen oder eine andere Summe angeben, die diesem Zeitgeist-Thema zugewiesen werden soll. Fallweise wird das Werthstein Institut Ihnen empfehlen, eine gewisse Summe Bargeld zurückzuhalten, wenn wir glauben, dass auf den Finanzmärkten ein hohes Abwärtsrisiko besteht.

Zeitgeists

Jeden Monat überprüft das Werthstein Institut alle aktuellen Zeitgeist-Investments und diskutiert die Trends aus Wirtschaft, Technik und Politik auf der Suche nach neuen potenziellen Zeitgeist-Investitionen. Außerdem besprechen die Mitglieder des Werthstein Instituts die aktuelle Situation an den Finanzmärkten.

Anleihen aus Schwellenländern

Besser als gar keine Zinsen

Anleihen aus Schwellenländern wie Brasilien, Russland, Mexiko und anderen Ländern sind gerade sehr „gefragt“ unter Investoren. Sie bieten eine recht attraktive Rendite, meistens 5 bis 6 Prozent oder sogar mehr, was auch im Verhältnis zum Risiko durchaus vernünftig ist, vor allem in Zeiten, in denen die Zinsen gegen null tendieren.

Welche Risiken sind jedoch außer den Zinsrisiken zu bedenken? Es besteht kein direktes Währungsrisiko, denn diese im Trend liegenden Investitionen lauten auf Euro (oder sind abgesichert) und nicht auf die lokale Währung des ausgebenden Landes. Dafür gibt es ein Kreditrisiko. Vor weniger als zehn Jahren konnte Argentinien beispielsweise seine Anleihen nicht bedienen und nur einen Bruchteil ihres Wertes zurückzahlen. In diesem Zusammenhang hat das Land gerade einen komplizierten Rechtsstreit beigelegt. Mit Venezuela könnte das nächste Land nun bald zahlungsunfähig sein. Aber auch wenn ein Land nicht ausfällt, kann der Preis seiner Anleihen schon erheblich fallen, wenn Investoren ängstlich sind. Dies ist vor ein paar Jahren zum Beispiel in Russland passiert, auch wenn die Preise später größtenteils den verlorenen Boden wieder gut machen konnten.

Batterien

Die Renaissance

Elon Musk, schillernder Lenker des Autoherstellers Tesla, ist nie um eine deutliche Einschätzung verlegen. Lithium, so sagte er zum Beispiel, sei nur das Salz in der Suppe für die Batterien, die seine Elektromobile mit Energie versorgen. Salz, das klingt schmackhaft – und auch verzichtbar. Aber so ist es nicht. Eher ist Lithium die Suppe selbst. Denn ohne das Alkalimetall geht es derzeit noch nicht. Das zeigt auch die Preisentwicklung von Lithium-Carbonat: Seit 2014 haben sich die Notierungen mehr als verdreifacht. Die Nachfrage, sie schiebt den Preis nach oben.

Biotechnologie

Sieben Milliarden Medikamente

Sie haben spannende Geschichten zu erzählen – von neuen Behandlungsmethoden, von stetig steigenden Verkaufszahlen. Die Rede ist nicht von den klassischen Pillendrehern, sondern von Biotech-Unternehmen. Sie arbeiten mit lebenden Organismen, um neue therapeutische und diagnostische Verfahren zu entdecken. Neue Medikamente zum Beispiel. Gemeinsam mit der politischen Großwetterlage sorgt das für stetig steigende Nachfrage – auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so aussieht.

Bleiben Sie informiert

 

Abonnieren Sie den kostenlosen Werthstein Brief