Giles Keating

„Behind the curve“ – Die US-Notenbank hinkt hinterher

  • Mit einer Kerninflation und einer 6-monatigen Inflation des privaten Konsums über bzw. bei zwei Prozent und immer noch stark negativen kurzfristigen Realzinsen hinkt die US-Notenbank eindeutig dem Markt hinterher.
  • Während sich für einige die US-Notenbank auf ihrem letzten Meeting noch „geldpolitisch locker“ zeigte, gab es durchaus Hinweise darauf, dass sie einen schnelleren Straffungskurs der Geldpolitik vorbereitet.
  • Dies könnte bei Aktien und insbesondere bei den stark gelaufenen Anleihen Korrekturen nach unten auslösen, sollte aber den großen Crash verhindern, der kommen würde, wenn die Fed weiter zu spät handelt.

Bleiben Sie informiert

 

Abonnieren Sie den kostenlosen Werthstein Brief