Es ist noch gar nicht so lange her, dass Star-Investor Jim Rogers seinen Gesprächspartnern eines jener Zuckertütchen zuzustecken pflegte, wie sie überall in Cafés zum Espresso oder Milchkaffee gereicht werden. Damit wollte er auf das immense Investment-Potential der Rohstoffe, vor allem der „Soft Commodities“, aufmerksam machen. Jener Rohstoffe, die alle brauchen. Er behielt Recht. Doch nach dem Boom ist bei der Geldanlage bekanntlich vor dem Boom. Wo also könnte das nächste Großthema liegen, das kommende Zeitgeist-Investment? Genau dort, wo Genuss und Gesundheit sich treffen. Steht der Durchbruch von Stevia bevor?

Stevia, der neue Zucker!

Doch von Anfang an. Zucker ist süß und deswegen populär. Allerdings ist Zucker, abhängig von der Dosierung, auch ungesund. Immerhin wird ein Gutteil davon konsumiert, ohne es zu wissen, heißt es von der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Ein Esslöffel Ketchup zum Beispiel enthalte ungefähr einen Teelöffel Zucker. Das trägt zur Fettleibigkeit bei. Zwei Drittel der US-amerikanischen Erwachsenen sind übergewichtig oder gar fettleibig, jedes dritte Kind. Und 190 Milliarden Dollar kostet es das Gesundheitssystem, zu versuchen, der damit einhergehenden Krankheiten Herr zu werden. Stevia dagegen hat diesen Folgen nicht. Kein Wunder also, wenn zum Beispiel die Nahrungsmittelindustrie sich die Lippen nach der süßen Alternative zu herkömmlichem Zucker leckt.

Stevia, von wegen bloßes Modephänomen

Stevia wird aus einer südamerikanischen Pflanze gewonnen und ist längst zu einem großen Markt herangewachsen. Zwischen 2008 und 2012 stiegen die Verkaufszahlen um 400 Prozent. Unter anderem, weil Großkonzerne wie Coca-Cola oder auch Danone auf Stevia setzen. 2011 wurde der Stoff von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit gebilligt. 2014 lag der globale Marktwert von Stevia bei 336 Millionen US-Dollar, bis Ende 2017 sollen es 578 Millionen sein. Es wäre allerdings nicht unbedingt ein Zeitgeist-Investment, nun allein auf Stevia zu setzen. Zeitgeistig sind vielmehr solche Anlagen und Investments, die auf dem manchmal nur schwer wahrnehmbaren Hauch einer Veränderung aufbauen. Zum Beispiel dem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein. Das wiederum schlägt sich in einer bewussteren Ernährung nieder, aber auch in der Erkenntnis, dass Bewegung zum gesunden Leben gehört. Entsprechend dürfte sich die Nachfrage hin Themen wie gesunder Ernährung, vermehrter Fitness und den damit verbundenen Service-Anbietern sorgen. Zum Beispiel weg von Zucker, hin zum Zuckersubstitut Stevia. Oder eben hin zu Dienstleistungen wie die Lieferungen gesunder Mahlzeiten. Je mehr die Menschen von daheim arbeiten, umso größer die entsprechende Nachfrage – eben wegen der veränderten Grundeinstellung. Weight Watchers hat ein solches Programm im Angebot, Konkurrent Nutrisystem ebenso.

Gesundheit kann man bekanntlich nicht kaufen – wohl aber jene Dinge und Dienstleistungen, die Gesundheit ermöglichen. Zum Zeitgeist-Investment werden sie, weil sie wegen des generellen Umdenkens und der weltweit steigenden Kaufkraft erst am Anfang einer längeren Aufwärtsentwicklung stehen dürften.

Valerie Plagnol
Valerie Plagnol

Verglichen mit anderen künstlichen Süßstoffen ist Stevia ein Geschenk der Natur für Diabetiker und Fettleibige, denn es durchläuft den Verdauungstrakt, ohne absorbiert zu werden. Aber für den endgültigen Durchbruch gilt es noch zwei große Hürden zu überwinden: Zum einen ist Stevia noch sehr teuer und zum anderen – und das kann ich bezeugen – muss Stevia vom Geschmack her süßer werden.

werthstein giles keating thumbnail
Giles Keating

Es handelt sich hier tatsächlich um nicht mehr niedrig bewertete Firmen. Aber wir investieren hier auch nicht wegen einer niedrigen Bewertung, sondern wegen der hohen Wachstumsraten. Man muss das Für und Wider abwägen. Gelegentlich bekommt man niedrig bewertete Anteile an Firmen mit guten Wachstumschancen. Doch normalerweise muss man für gute Wachstumschancen schon etwas bezahlen. Und das ist hier der Fall.

Zeitgeist Zusammensetzung

Veröffentlicht am 26.05.2017

Beschreibung Instrument ISIN TER Allokation
Planet Fitness Inc Aktie US72703H1014 0% 9,00%
Basic-Fit NV Aktie NL0011872650 0% 8,50%
Vail Resorts Inc Aktie US91879Q1094 0% 8,50%
Herbalife Ltd Aktie KYG4412G1010 0% 8,00%
Usana Health Sciences Inc Aktie US90328M1071 0% 8,00%
Hain Celestial Group Inc Aktie US4052171000 0% 7,50%
Weight Watchers International Inc Aktie US9486261061 0% 7,50%
Technogym SpA Aktie IT0005162406 0% 7,33%
Medifast Inc Aktie US58470H1014 0% 6,34%
Ingredion Inc Aktie US4571871023 0% 6,33%
Naturex Aktie FR0000054694 0% 6,00%
Nutrisystem Inc Aktie US67069D1081 0% 6,00%
Sunopta Inc Aktie CA8676EP1086 0% 6,00%
Purecircle Ltd Aktie BMG7300G1096 0% 5,00%

Indexentwicklung der letzten 12 Monate: 

+36,70%
Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da
Online-Buchung: unverbindliches Beratungsgespräch

Auch interessant

MEHR
Basisportfolio

Auf die Mischung kommt es an

Was haben Fußballtrainer und Warren Buffett gemeinsam? Das vermeintlich banale Wissen, dass erst die richtige Mischung einzelner Talente eine schlagkräftige Truppe formt. Bei den Trainern ist das möglicherweise eine Frage des Händchens, bei Investoren eine der Erfahrung – aber zudem von akademischen Studien untermauert. Die unterstreichen immer wieder die überragende Bedeutung der Diversifikation für den Erfolg der Geldanlage. Entsprechend hohe Bedeutung genießt das Thema auch bei Werthstein. Doch von Anfang an.

Grüne Aktien

Mit Pionieren Gutes tun und verdienen

Elon Musk ist in Unternehmerkreisen so etwas wie eine schillernde Gestalt. Immerhin hat der zumeist leger gekleidete Unternehmer die Elektro-Automarke Tesla aus dem scheinbaren Nichts erschaffen, investiert mit SolarCity Milliarden in die erneuerbaren Energien. Und spricht laut und vernehmlich darüber. Damit liefert er nicht nur Schlagzeilen für die Presse, sondern auch einen Denkanstoß für Investoren. Denn Musk zeigt, dass Ökonomie und Ökologie gleichermaßen florieren können. Dass sich mit „Sustainability“ Geld verdienen lässt. Damit rutscht das Thema grüne Geldanlage immer weiter ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Dabei klang das anfangs noch ganz anders.

Skandinavien und Kanada

Nordlichter – übersehen und unterkühlt

Europa, das ist für viele Anleger Deutschland, Frankreich oder die Niederlande. Aber Finnland oder Dänemark? Sind auf der Landkarte vieler Investoren nur weiße Flecken. Das ist ein Fehler, wie schon ein schneller Blick auf die Kerndaten der Länder zeigt. Denn die meisten haben durch eine ungewöhnliche Kombination von Staat und Ökonomie eine lukrative Nische im globalen Wirtschaftsgefüge gefunden. Investieren in Nordländer? Das kann sich rechnen.

Bleiben Sie informiert

 

Abonnieren Sie den kostenlosen Werthstein Brief