ALLE NACHRICHTEN

Werthstein Woche – Weiter an der Seitenlinie

Es gäbe gute Chancen auf ein Handelsabkommen mit China, um die Zollfehde beizulegen, twitterte der US-Präsident vergangene Woche: „Ich denke, wir werden einen Deal machen.“ Allmählich sollten Börsianer begreifen, dass Ankündigungen Donald Trumps nicht zu trauen ist. Womöglich war dies nur ein zynisches Manöver, um vor den Midterm Wahlen noch Stimmen zu sammeln. Und für Wählerstimmen ist ihm bekanntlich jedes Mittel recht.

Halten wir uns also besser an die Fakten. Die besagen, dass die US-Wirtschaft heiß läuft. Damit treibt sie die Zinsen nach oben, was wiederum eine schlechte Nachricht für Unternehmen ist, weil sich ihre Finanzierung verteuert. Und das sind auch bad news für Aktionäre, trotz der fulminanten Erholung der Börsen vergangene Woche. Untermauert wird das von den jüngsten Lohn- und Gehaltsteigerungen, eine weitere Folge der brummenden Wirtschaft. Um drei Prozent ging es hier nach oben.

Was bedeutet das alles nun für Anleger? Die Anleiherenditen werden steigen, Aktieninvestments sind weiterhin hoch volatil. Wir bei Werthstein bleiben daher nach wie vor an der Seitenlinie und warten vorsichtshalber ab.

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da
Online-Buchung: unverbindliches Beratungsgespräch

Neues von Werthstein

MEHR

Bleiben Sie informiert

 

Abonnieren Sie den kostenlosen Werthstein Brief