ALLE NACHRICHTEN

Werthstein Woche – Wie Anleger richtig in die Zukunft investieren

Eigentlich wollten sie vor allen anderen ankommen: Tesla und Uber haben autonomes Fahren ganz oben auf ihre Fahnen geschrieben. Dabei produzieren sie in letzter Zeit eher Negativ-Schlagzeilen.

Uber musste sein Testprojekt in Arizona nach einem Unfall mit einem Fußgänger abbrechen. Auch an Teslas Autopilot gibt es nach diversen Crashs massive Zweifel. Derweil geben die deutschen Hersteller Gas. BMW-Chef Harald Krüger etwa kündigte unlängst den iNext an, der in drei Jahren in Serie gehen soll. Ein vollelektrisches Auto, komplett vernetzt, halbautonom fahrend – und das sicher, wie Krüger betonte.

Autonomes Fahren ist ein Mega-Thema von morgen. Aber wie handeln Börsianer es am besten? Mit BMW- oder Daimler-Aktien? Noch stehen diese Firmen für die Technologie von gestern. Sinnvoller scheint es, auf einen Aktienkorb zu setzen, in dem sich viele Namen zu diesem Thema finden. Autoliv etwa, ein Hersteller von Sicherheitssystemen, der zunehmend an Bedeutung gewinnt und eng mit Volvo kooperiert. Er steckt auch im Aktienkorb von Werthstein, dem Zeitgeist-Investment „Fahren ohne Fahrer“. Für eine gute Fahrt an der Börse.

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da
Online-Buchung: unverbindliches Beratungsgespräch

Neues von Werthstein

MEHR

Bleiben Sie informiert

 

Abonnieren Sie den kostenlosen Werthstein Brief